Themenpark – AM Parts Finishing

© Rösler Oberflächentechnik GmbH

Die additive Fertigung liefert der Produktentwicklung neue Möglichkeiten für die Gestaltung komplexer und individueller Produkte. Eine stetige Weiterentwicklung hat in den letzten Jahren zu einer signifikanten Erhöhung der Produktivität, einer Steigerung von realisierbaren Bauteilabmessungen und zusätzlichen qualifizierten Werkstoffsystemen geführt. Durch die sich neu ergebene Flexibilität in Formgebung und Produktion rückt die additive Fertigung zunehmend in den Fokus der Industrie.

Insbesondere das Laser Powder-Bed-Fusion (PBF) ist seit Jahren von einem signifikanten Wachstum geprägt und es werden auch für die nächsten zehn Jahre jährlich zweistellige Wachstumsraten prognostiziert. Unter Anderem in der Medizintechnik haben metallisch additiv hergestellten Bauteile haben vielfach bereits das Niveau industrieller Fertigung erreicht und können so mit traditionellen Verfahren konkurrieren.

Die Anforderungen an die Qualität der Oberflächen additiv gefertigter Bauteile steigen dadurch ständig. Die Durchführung der erforderlichen Nachbearbeitungsprozesse wie beispielsweise Entgraten, Reinigen, Oberflächenfinish, Wärmebehandlung oder Beschichten ist deshalb ein wesentlicher Kostenfaktor und maßgeblich entscheidend für den industriellen Einsatz additiv gefertigter Bauteile. Doch welche Verfahren sind geeignet? Was geht und was nicht?

Antworten auf diese Fragen erhalten Sie im Themenpark AM Parts Finishing. Hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner für Lösungen zur bedarfsgerechten Nachbearbeitung für gratfreie, saubere und perfekte Bauteiloberflächen. Das Angebot im Themenpark wird ergänzt durch praxisnahe Vorträge im Fachforum zum Thema "Post Processing".

Ihre Ansprechpartnerin

Gitta Schlaak
Projektleitung
Tel +49 7025 8434-15
gitta.schlaak
(at)fairXperts.de